Allgemeine Liefer- und Geschäftsbedingungen

 

Alle Bilder auf dieser Webseite sind Copyright-geschützt durch internationales Copyrightrecht.

 

I. Allgemeines

  1. Die nachfolgenden allgemeinen Liefer- und Geschäftsbedingungen (im folgenden AGB genannt) gelten für alle von dem Fotografen durchgeführten Aufträge, Angebote, Lieferungen und Leistungen. Der Fotograf ist als Unterzeichner der Auftragsbestätigung oder dem Angebot zu entnehmen. Bei überlassenem Bildmaterial ist der Fotograf über die IPTC Daten des Bildmaterials zu ermitteln.
  2. Die AGB gelten als vereinbart mit Entgegennahme der Lieferung oder Leistung bzw. des Angebots des Fotografen durch den Kunden, spätestens jedoch mit der Annahme des Bildmaterials zur Veröffentlichung.
  3. Wenn der Kunde den AGB wiedersprechen will, ist dieses binnen drei Werktagen schriftlich zu erklären. Abweichende Geschäftsbedingungen des Kunden erlangen keine Gültigkeit, es sei denn, dass der oder die Fotografen diese schriftlich anerkennt.
  4. Die AGB gelten im Rahmen einer laufenden Geschäftsbeziehung auch ohne ausdrückliche Einbeziehung auch für alle zukünftigen Aufträge, Angebote, Lieferungen und Leistungen des Fotografen, sofern nicht ausdrücklich abweichende Regelungen getroffen werden. 

II. Überlassenes Bildmaterial

  1. Die AGB gelten für jegliches dem Kunden überlassenes Bildmaterial, insbesondere für elektronisch oder digital übermitteltes Bildmaterial.
  2. Der Kunde erkennt an, das es sich bei dem von dem Fotografen gelieferten Bildmaterial um Lichtbildwerke handelt. Dies gilt auch für elektronisch oder digital übermitteltes Bildmaterial.
  3. Zusatzleistungen die vom Kunden beauftragt werden, sind eigenständige Leistungen die dem Fotografen zu vergüten sind.
  4. Das überlassene Bildmaterial, im Falle von digitalen Daten auch die CD-Rom, bleiben Eigentum des Fotografen, und zwar auch in dem Fall, das Schadenersatz hierfür geleistet wird. Das Bildmaterial wird ausschließlich vorübergehend und zum Erwerb von Nutzungsrechten i.S.d. UrhRG zur Verfügung gestellt. 

III. Nutzungsrechte

  1. Mit der Lieferung wird lediglich das Nutzungsrecht für die einmalige Nutzung des Bildmaterials (der Daten) zu dem vom Kunden bei der Bestellung angegebenen Zweck und in dem vom Kunden angegebenen Medium oder Datenträger übertragen
  2. Jede über Ziffer 1 hinausgehende Nutzung, Verwertung, Vervielfältigung, Verbreitung oder Veröffentlichung ist honorarpflichtig und bedarf der vorherigen ausdrücklichen schriftlichen Zustimmung des Fotografen. Dies gilt insbesondere für :
  • eine Zweitverwertung oder Zweitveröffentlichung, insbesondere in Sammelbänden, produktbegleitenden Prospekten, bei Werbemaßnahmen oder bei sonstigen Nachdrucken.
  • die Digitalisierung, Speicherung oder Duplizierung des Bildmaterials auf Datenträgern aller Art, soweit dies nicht nur der technischen Verarbeitung des Bildmaterials gem. Ziff.III 3. AGB dient.
  • jegliche Aufnahme oder Wiedergabe der Bilddaten im Internet oder in Online-Datenbanken oder in anderen elektronischen Archiven (auch soweit es sich um interne elektronische Archive es Kunden handelt)
  • die Weitergabe des digitalisierten Bildmaterials im Wege der Datenfernübertragung oder auf Datenträgern, die zur öffentlichen Wiedergabe auf Bildschirmen oder zur Herstellung von Hardcopies geeignet sind

 

     3. Veränderung des Bildmaterials durch Foto-Composing, Montage oder durch elektronische Hilfsmittel zur Erstellung eines neuen           urheberrechtlich geschützten Werkes sind nur nach vorheriger schriftlicher Zustimmung des Fotografen und nur bei                               Kennzeichnung mit (M) gestattet. Auch darf das Bildmaterial nicht abgezeichnet, nachgestellt fotografiert oder anderweitig als               Motiv genutzt werden.

     4. Wird Bildmaterial von den Fotografen durch den Kunden digital oder durch andere Techniken soweit verändert, dass der                         Eindruck eines neues Bildes entsteht, bleibt das Urheberrecht beim Fotografen.

     5. Der Kunde ist nicht berechtigt, die ihm eingeräumten Nutzungsrechte ganz oder Teilweise auf Dritte, auch nicht auf andere                   Konzern- oder Tochterunternehmen, zu übertragen. Jegliche Nutzung, Wiedergabe oder Weitergabe des Bildmaterials ist nur                 gestattet unter der Voraussetzung der Anbringung des von den Fotografen vorgegebenen Urhebervermerks in zweifelsfreier                   Zuordnung zum jeweiligen Bild.

     6. Der Fotograf behält sich die Übertragung von Zweitrechten an Verwertungsgesellschaften ausdrücklich vor und erkennt                           Klauseln, nach denen mit der Annahme eines Honorars die Wahrnehmung weiterer Rechte ausgeschlossen sein sollte, nicht an.

 

 

IV. Honorar

  1. Honorare sind vor Verwendung zu vereinbaren. Sie richten sich nach Medium, Art und Umfang der Nutzung. Macht der Besteller keine genauen Angaben ist der Fotograf berechtigt, ein Pauschalhonorar anzusetzen. Das Honorar versteht sich zuzüglich der jeweils gültigen Mehrwertsteuer.
  2. Das Honorar gilt nur für die einmalige Nutzung des Bildmaterials zu dem vereinbarten Zweck, Umfang und Sprachraum. Soll das Honorar auch für eine weitergehende Nutzung bestimmt sein, ist dieses schriftlich zu vereinbaren.
  3. Bei Verwendung von Bilddetails, die der Kunde mittels Montage, Foto-Composing oder ähnlichen Techniken zum Bestandteil eines neuen Bildes macht, ist das Honorar für den jeweiligen Verwendungszweck in voller Höhe fällig.
  4. Durch Sonderwünsche anfallende Kosten sind nicht im Honorar enthalten und gehen zu Lasten des Kunden.
  5. Sofern in der Rechnung kein Zahlungsziel vorgegeben ist, ist der Rechnungsbetrag sofort zahlbar ohne Abzug. Der Fotograf ist berechtigt die Vergabe von Nutzungsrechten in Rechnung zu stellen, sobald der Besteller bekundet hat, das er das gelieferte Bildmaterial nutzen will, auch wenn die Veröffentlichung oder sonstige Nutzung noch nicht erfolgt ist. Falls die vorgesehene Veröffentlichung oder sonstige Verwendung nicht erfolgt, kann ein bereits bezahltes Honorar nicht zurückerstattet werden.

V. Haftung

  1. Der Fotograf übernimmt keine Haftung für die Verletzung von Rechten abgebildeter Personen oder Objekte, es sei denn, es wird ein entsprechendes unterzeichnetes Release-Formular beigefügt. Der Erwerb von Nutzungsrechten über das fotografische Urheberrecht hinaus, z.B. für abgebildete Werke der bildenden oder angewandten Kunst sowie die Einholung von Veröffentlichungsgenehmigungen bei Sammlungen, Museen etc. obliegt dem Kunden. Der Kunde trägt die Verantwortung für die Betextung sowie die sich aus der konkreten Veröffentlichung ergebenen Sinnzusammenhänge.
  2. Ab dem Zeitpunkt der ordnungsgemäßen Lieferung des Bildmaterials ist der Kunde für dessen sachgemäße Verwendung verantwortlich. 

VI. Rückgabe des Bildmaterials

  1. Das Bildmaterial ist, sofern es per CD geliefert worden ist, unverzüglich nach der Veröffentlichung oder der vereinbarten Nutzung, spätestens jedoch 3 Monate nach dem Lieferdatum, unaufgefordert zurückzusenden. Per Datenversand übertragene Bilddateien sind spätestens zu diesem Zeitpunkt von sämtlichen Datenträgern zu löschen. Gelieferte CD-Rom mit Bilddaten sind zu diesem Zeitpunkt zurückzusenden oder zu zerstören. Von jeder Veröffentlichung in gedruckter Form sind dem Fotografen mindestens zwei vollständige Belegexemplare unaufgefordert und kostenlos zuzuschicken.

VII. Vertragsstrafe, Blockierung, Schadenersatz

  1. Bei jeglicher unberechtigten (ohne Zustimmung des Fotografen erfolgten) Nutzung, Verwendung, Wiedergabe oder Weitergabe des Bildmaterials ist für jeden Einzelfall eine Vertragsstrafe in Höhe des fünffachen Nutzungshonorars zu zahlen, vorbehaltlich weitergehender Schadensersatzansprüche.
  2. Bei fehlendem Belegexemplar oder bei Abrechnung ohne Belegexemplar oder bei Abrechnung ohne Angabe, welches Bild an welcher Stelle in welcher Publikation verwendet worden ist, ist eine Vertragsstrafe in Höhe von 50 % des Nutzungshonorars zu zahlen.
  3. Durch diese Zahlungen gemäß Ziffer VI. werden keinerlei Nutzungsrechte begründet.
  4. Der Verwender bzw. Besteller trägt die Verantwortung für die Betextung. Für eine Verletzung des allgemeinen Persönlichkeitsrechts oder des Urheberrechts durch eine abrede widrige oder sinnentstellende Verwendung in Bild und Text übernimmt der Fotograf keine Haftung. Bei Verletzung solche Rechte ist allein der Verwender etwaigen Dritten gegenüber schadensersatzpflichtig. Soweit bei der Publizierung Persönlichkeitsrechte einer abgebildeten Person oder anderer Rechte Dritter verletzt werden können, obliegt es dem Besteller, die Zustimmung des Rechteinhabers einzuholen.
  5. Unterbleibt der Urhebervermerk, so hat der Fotograf Anspruch auf einen Zuschlag in Höhe von 100% zum jeweiligen Nutzungshonorar.
  6. Der Fotograf übernimmt keine Haftung für Bildbeschreibungen. Der Kunde hat vor der Nutzung übernommene Bildbeschreibungen zu prüfen.

VIII. Allgemeines

  1. Es gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland als vereinbart, und zwar auch bei Lieferungen ins Ausland
  2. Nebenabreden zum Vertrag oder zu diesen AGB bedürfen zu ihrer Wirksamkeit der Schriftform.
  3. Die etwaige Nichtigkeit bzw. Unwirksamkeit einer oder mehrerer Bestimmungen dieser AGB berührt nicht die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen.
  4. Erfüllungsort und Gerichtsstand ist, wenn der Kunde Vollkaufmann ist, der Wohnsitz des Fotografen.